Suchresultate laden...
Neue Eventreihe verbindet Start-ups mit Experten, Investoren und Business Angels.
Datum
Autor
Previon

Teil 1: Investments in Start-ups: Was Gründer wissen müssen

Was überzeugt einen Investor, der in ein Start-up investiert? Welche Hausausgaben müssen Gründer erledigen, um sich bei Investoren Gehör zu verschaffen? Wie weckt man die Aufmerksamkeit seines Lieblingsinvestors?

Beim ersten Teil der «start the talk» Podiumsdiskussionsreihe am 25. Juni 2020 im Impact Hub Viadukt, Zürich, drehte sich alles um die spannenden Fragen zu «Investments in Start-ups». Die Gastgeber Previon Plus AG und Badertscher Rechtsanwälte konnten fünf namhafte Top-Investoren gewinnen, die mit den Gründern die wichtigsten Tipps, Tricks und Insights teilten. 

Jedes Start-up braucht neben der zündenden Geschäftsidee und einem guten Team diese 3 Dinge: Geld, Ratschläge von Profis und Kontakte. Doch unter welchen Voraussetzungen sind erfahrene Investoren bereit, Zeit und Geld zu investieren? 

Barbara Fischer (Arena Ventures), Michael Sidler (Redalpine), Roland Zeller (Innuvik Ventures), Cédric Waldburger (Tomahawk VC) und Thomas Billeter (Impact 51) teilten ihre buchstäblich kostbaren Erfahrungen und Empfehlungen, damit Start-up Founders und Gründer*innen mit dem richtigen Investor an ihr Ziel kommen.

Start the Talk

5 Expertentipps von Investoren für Founders:

1. Krise? Kein Grund zur Panik!

Die Coronakrise traf uns mitten in einem All-Time-High im Start-up Umfeld. Kippt die Stimmung jetzt? Die Experten sagen nein. «Krisen sind gut für die Kreativität!», so der Venture Capitalist mit Minimalist Lifestyle Cédric Waldburger. Jetzt sind schnelle Adaption, Pivots und Change gefragt – typische Start-up Qualitäten. Von den Medien sollten sich Start-ups nicht beirren lassen: «Medien fokussieren sich auf die negativen Schlagzeilen», so die B2B Fundraiserin Barbara Fischer. Von ihren 30 Tech Firmen, die sie in Europa betreut, sind 55% gewachsen, 25% sogar exponentiell. Insbesondere eCommerce Pure Player haben nie dagewesene Peaks erreicht. Ihre Empfehlung: «Fokussiere dich auf das Bigger Picture – und höre nicht auf die Medien.»

«Fokussiere dich auf das Bigger Picture – und höre nicht auf die Medien!»

2. Ist jetzt ein guter Zeitpunkt für die nächste Investment-Runde?

Als einer der grössten Early Stage Start-up Fonds rät der Mitgründer des Seed Stage Venture Capital Funds Michael Sidler dazu, die Gunst der Stunde zu nutzen: «Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, besonders wenn man mit seinem Geschäftsmodell, das auf die neue Welt einzahlt, den krisenbedingten Rückenwind der Digitalisierung, nutzen kann». Im VC-Umfeld gibt es keine Sommerpause. Also nur Mut! 

3. Wie spricht man einen Investor an?

«Wichtig ist, dass man nicht irgendeinen Investor, sondern den richtigen Investor anspricht», so Thomas Billeter. Hierfür müssen Gründer ihre Hausaufgaben machen und gründlich recherchieren, welche Investoren sich auf ihr Themengebiet ausgerichtet haben. Auch kann es dienlich sein, sich eine Empfehlung zu holen. Bei hunderten Proposals, welche auf den Tischen der Investoren landen, zählen ein klare Message - und Beziehungen: «Es ist nie zu früh mit Investoren zu sprechen. Bei der nächsten Runde ist die Beziehung schon hergestellt. Das macht einen grossen Unterschied», fügt Michael Sidler an. Neben intensivem Networking hilft es, potenzielle Investoren über den Fortschritt auf dem Laufenden zu halten und realistisch zu sein mit dem Zeitbudget: Es können 6 Monate vergehen, bis sich der Geldhahn öffnet. Ein Tipp von Cédric Waldburger: «Bitte um Geld, und du bekommst einen Ratschlag. Bitte um einen Ratschlag, und du bekommst Geld.»

«Wichtig ist, dass man nicht irgendeinen Investor, sondern den richtigen Investor anspricht.»

4. Was muss ein guter Pitch mitbringen, um die Aufmerksamkeit eines Investors zu ergattern?

«Einem Investor aus einer spezifischen Branche muss man nicht die Industrie erklären», rät Roland Zeller. Die Idee muss innerhalb von einer Minute klar und verständlich sein – sonst wird nicht investiert. Gründer tun gut daran, nicht zu sehr ins technische Detail zu gehen, sondern aufzuzeigen, was genau die Innovation ist. Die Empfehlung ist: Video first! Eine kurzer Video Pitch, in dem die Investoren das Leuchten in den Augen der Gründer sehen, ist aussichtsreicher als 1000 Worte. Storytelling wirkt. «Investoren haben wenig Zeit. Erzähl die Story in einfachen Worten, sodass es auch dein Teenager-Sohn oder deine Grossmutter verstehen würde – und zwar innerhalb von 45 Sekunden», rät Barbara Fischer. Ziel ist es, das Interesse zu wecken.

5. Was wenn mein Start-up zu tief bewertet ist?

Eine Zusammenarbeit mit einem Investor ist keine Transaktion, sondern eine Hochzeit, sagt Roland Zeller: «Als Business Angels sind wir nicht daran interessiert, euch auszubeuten. Es geht darum, einen Weg zu finden, der für beide funktioniert.» Gründer arbeiten hart, riskieren ihre Karriere, ihre Leben, ihre Familie – das muss schliesslich auch belohnt werden. «Man verbringt die nächsten fünf Jahre viel Zeit zusammen. Man sollte sich also gegenseitig nicht beschummeln», so Thomas Billeter. Start-up Bewertung ist kein Hexenwerk. Und noch ein pragmatischer Tipp: «Mach den Bier-Test! » rät Barbara Fischer. Wenn du dich mit dem Investor nicht gerne auf ein Bier triffst – such dir lieber einen anderen.»

«Mach den Bier-Test! Wenn du dich mit dem Investor nicht gerne auf ein Bier triffst – such dir lieber einen anderen.»

Beim anschliessenden Apéro folgten die Gründer dem Aufruf von Barbara Fischer. Sie machten den Bier-Test und unterhielten sich bis in die Abendstunden über Seed-Finanzierungen, Series A, B, C Fundings, über Convertibles und Caps und darüber, dass auch Investoren nur Menschen sind.


Hast du die «start the talk» Premiere verpasst? Kein Grund den Kopf hängen zu lassen! Im Herbst geht’s weiter mit spannenden Themen. Eure Hosts Angela Fioroni (Previon Plus AG) und Piroska Poltera (Badertscher Rechtsanwälte) freuen sich auf spannende Diskussionen mit euch!  

Mehrwert für die Start-up Szene: Mit dem neuen Format «start the talk» bieten Previon Plus AG und Badertscher Rechtsanwälte jungen Unternehmen drei Mal jährlich die Chance, sich mit führenden Experten, Investoren und Business Angels zu vernetzen und auszutauschen. Interessiert? Let’s continue the talk! 

Wenn du Interesse an unseren Events hast oder auf dem Laufenden bleiben möchtest, kontaktiere uns einfach über das folgende Kontaktformular:

Anrede
CAPTCHA Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.