Suchresultate laden...
58SMG

58. Social Media Gipfel: Communication Controlling

Am virtuell übertragenen Social Media Gipfel vom 7. April 2021 erhielten über 150 Zuschauer*innen von zwei Referent*innen spannende Insights ins Thema Communication Controlling. Insbesondere wurde über Datenjournalismus und eine Customer Experience Management Plattform gesprochen.
Datum
Autor
Silja Bossert

Data Insights über Corona-Kritiker*innen

Barnaby Skinner, Ressortleiter NZZ Visuals, untersuchte mit seinem vierköpfigen Team, wer die aktivsten Corona-Kritiker auf Telegram sind. Dazu wurde eine ausführliche Datenanalyse durchgeführt.
Die Daten wurden in verschiedenen Telegramchats- und gruppen gesammelt und danach ausgewertet. Eine umfassende Dateinreinigung mit Hilfe von Python machte die Daten anschaulicher. Python ist eine objektorientierte Programmiersprache, welche eine einfache Lesbarkeit und eine eindeutige Syntax aufweist. Somit konnte zum Beispiel festgestellt werde, zu welcher Zeit und an welchem Wochentag am meisten gepostet wird oder wie viele Personen die Inhalte teilen.

Damit die ausgewerteten Daten für alle einfach lesbar sind, wurden sie in Form von verschiedenen Statistiken visualisiert.
Barnaby Skinner spricht davon, wie wichtig gutes Teamwork ist. Bei einer Datenanalyse sollten alle verstehen, was der oder die andere macht, damit optimal zusammengearbeitet werden kann. Auf die Frage wie Datenjournalismus in zwei Jahren aussehen könnte, meinte er, dass es immer einfacher wird, mit grösseren Datenmengen umzugehen, da die Datenschnittstellen durch verschiedenen Prozesse automatisiert werden können.

Take-Aways:

  • Open Source Code erlaubt dem Journalismus die Beantwortung ganz neuer Fragestellungen.

  • Grosse Datenanalysen und damit verbundenes Storytelling sind immer Team-Work.

  • Wie gehen wir in der Berichterstattung mit Ergebnissen um?

Barnaby Skinner

Digitale Plattformen im Zentrum der Unternehmenskommunikation

Ophélie Janus, Senior Communications Manager bei Siemens, berichtete darüber, wie sich die digitale Plattform Sprinklr die Arbeitsweise von Kommunikationsteams des Technologieunternehmens Siemens revolutioniert hat.

Mit Hilfe des Tools können Social Media Manager*innen aus der ganze Welt zusammenarbeiten, wodurch Kampagnen und Posts besser aufeinander abgestimmt werden können. Zudem lässt das Tool eine automatisierte Analytics-Auswertungen zu, was zu einer guten Überwachung der KPIs führt. Dadurch müssen die Zahlen nicht von einzelnen Plattformen zusammengebracht werden. Das einheitliche Tool lässt das Community Management in Echtzeit zu, sodass die Zusammenarbeit und der Austausch der Community erleichtert werden.

Take-Aways:

  • Das Tool vereinfacht die Zusammenarbeit, da es die Interaktionen über Marketing-, Werbe-, Forschungs-, Betreuungs und Engagement-teams hinweg koordiniert.

  • Die Tools, vor allem Social Media entwickeln sich ständig weiter, weshalb es bei einem «Never Ending Process» bleibt.

  • Dadurch müssen die Mitarbeiter*innen fortlaufend geschult werden.

Ophelie Janus

Die nächsten Daten

Wir danken allen Beteiligten, besonders den Referent*innen und freuen uns bereits auf den nächsten Social Media Gipfel.

  • 59. SMGZH 02. Juni 2021, 07.30 Uhr
  • 60. SMGZH 01. September 2021, 07.30 Uhr
  • 61. SMGZH 03. November 2021, 07.30 Uhr