AngularJS ist ein JavaScript-Framework zur Erstellung von clientseitigen Webapplikationen, sogenannte Single­-Page­-Applications. Mit den heutigen Anforderungen an Webapplikationen, wird immer mehr Logik im Client (Browser) und nicht mehr auf dem Server ausgeführt. Da erscheint es uns unerlässlich, auf ein etabliertes und ausgereiftes Framework wie AngularJS zurückzugreifen, welches als Grundlage zur Entwicklung solcher Applikationen dient. So setzen wir AngularJS oft in Kombination mit Drupal ein, um alle Kundenbedürfnisse abdecken zu können.

AngularJS

Abstraktion und saubere Gliederung der Applikation

AngularJS macht klare Vorgaben wie eine Applikation strukturiert sein soll (unter anderem durch die Verwendung des MVVM-Patterns). So ist gewährleistet, dass alle Applikationen nach demselben Muster aufgebaut und somit einfacher wartbar sind.

Zwei-Wege Datenbindung

Werden die Daten zum Beispiel im Model angepasst, wird die Anzeige in der View automatisch aktualisiert. Diese Synchronisation vereinfacht das Datenhandling massiv.

Erweiterung von HTML

AngularJS erweitert HTML mit zusätzlichen Tags und Attributen. So muss keine zusätzliche Template-Sprache verwendet werden und auch der Designer/Themer kann einfach mit den (HTML-) Templates arbeiten.

AEKSH_Angularisjs

Weniger Code

Durch den Funktionsumfang von AngularJS können viele Bedürfnisse bei der Entwicklung von Applikationen abgedeckt werden. Dank POJOs (plain old JavaScript objects), die für die Modellierung der Daten (Model) zuständig sind, wird zum Beispiel auch kein zusätzlicher Code für Getter- und Setter-Methoden benötigt. So kann sich der Entwickler auf die Implementation der Business-Logik kümmern und muss sich nicht noch mit der Erstellung der Framework-Infrastruktur herumschlagen.

Natürlich gibt es noch viele weitere Punkte, die für eine Verwendung von AngularJS sprechen. Zuletzt verwendeten wir AngularJS zur Implementation des Weiterbildungsrechner von aeksh.de.