Drupal bietet mit seiner Vielzahl von Modulen optimale Möglichkeiten, eine Website SEO-Technisch zu optimieren. In wenigen Schritten ist es möglich, eine noch bessere Ausgangslage herzustellen, als Drupal schon Out-of-the-Box bietet.

ONE WAY

(Bildquelle: Gratisography)

Nach einer frischen Drupal-Installation empfiehlt es sich, das Modul Path und die Einstellung Clean-URL in der Administrationsoberfläche zu aktivieren. Somit werden «sprechende» URL's angelegt und keine nichtssagenden ID's (node/56) verwendet. In unserem Fall wird der Link zu den Referenzen nun http://previon.ch/webloesungen anstatt http://www.previon.ch/node/145 oder http://www.previon.ch?q=webloesungen heissen. Seiten mit Clean-URL's werden von Google schon von Grund auf positiv bewertet.

Mit Pathauto werden sprechende URL's beim Erstellen eines neuen Inhalts bzw. einer neuen Seite automatisch erzeugt. Dazu wird eine Definition hinterlegt, mit welchen Bausteinen die URL aufgebaut sein soll. Üblicherweise verwendet man den Titel der neuen Seite und die Rubrik als URL-Alias. Pathauto bereitet den Alias automatisch «crawlerfreundlich» auf.

Mit Redirect kann man Drupal-Like auf der GUI beliebige Weiterleitungen erstellen und den dazugehörigen HTTP-Status (es empfiehlt sich der Status 301) für die Weiterleitung festlegen. Sollte eine Seite dauerhaft entfernt werden, wäre es für das Ranking schade, die schon von Google & Co gecrawlte URL ins Leere laufen zu lassen. Mit einer korrekten Weiterleitung auf eine andere Seite kann dies verhindert werden und die URL wird weiterhin bei Google erscheinen. Der User und auch der Crawler werden automatisch auf ihre festgelegte Redirect-Page weitergeleitet. Der HTTP-Status teilt den Suchmaschinen-Crawler mit, ob dies nur eine temporäre oder permanente Weiterleitung bedeutet. Der Crawler wird zu einem späteren Zeitpunkt die URL erneut prüfen.

Diese Basiskonfigurationen werden bei unseren Kunden von Beginn an konfiguriert.

Mit Metatags bestimmen Sie, was bei Google angezeigt wird

Metatags

Mit Metatag können Sie individuell und flexibel bestimmen, was auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen erscheinen soll.  

Ein kleines Beispiel aus der Praxis

Oft besitzen Newsartikel einen Anrisstext, welcher den User zum Weiterlesen bzw. zum Klick weiterleiten soll. Weshalb sollte auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen nicht genau dieser Anrisstext erscheinen?

Einmal auf der GUI beim Metatag definiert, wird bei jedem neuen Newsartikel automatisch der Anrisstext als Metatag-Description verwendet und auf den Ergebnisseiten angezeigt. Selbstverständlich können Sie für die Metatag-Description bei jedem Artikel immer noch einen individuellen Text erfassen, dabei ist der Bezug zum Artikelinhalt zentral.

Bei unserem Projektvorgehen wird von Anfang an mit dem Kunden eine massgeschneiderte Lösung erstellt und wir kümmern uns um die vollständige technische Umsetzung. Dieser Artikel zeigt aber ebenfalls auf, wie Sie als Kunde Ihren Webauftritt mit kleinem Aufwand optimal positionieren.

Previon Plus AG

Previon

unterstützt Sie mit Beratung, Design und Technologie, um neue digitale Lösungen erfolgreich umzusetzen.