Das neue Lunchkonzept «P+ Open Table» geht in die nächste Runde. Wiederum am Kochherd die Kellen schwingend, unser Media Designer «Kriegel» in seiner Zweitrolle als «Sternekoch». Gekonnt zauberte er Vorspeise und Hauptgericht pünktlich zu Mittag auf die Teller. Eröffnet wurde mit einem frischen Blattsalat an Dattelbalsamico, mit gerösteten Pinienkernen, gefolgt von einem «Hörnligratin à la Webdevil», quasi ein Previon Ur-Rezept, das bereits seit geraumer Zeit existiert. Wie bei einem guten Wein wird das Rezept mit dem Alter besser, verändert und verfeinert. Erfahren Sie, welche Gäste uns zum gemütlichen Austausch besuchten. Wenn Sie Glück haben, wird sogar das Geheimrezept für den Gratin verraten.
 

Open Table LogoLokale Agenturen tauschen sich zu wenig aus. Zu diesem Schluss kam die Diskussion mit der Aarauer Agentur Zeitgeist beim genüsslichen Lunch. Der im Vorfeld hochangepriesene Hörnligratin enttäuschte keineswegs – im Gegenteil. Das Menue vom ersten «P+ Open Table» wurde sogar fast noch übertroffen. Previon+ ist selbst eine kleinere Webagentur und stets interessiert daran, lokale Spieler im selben Geschäftssegment kennenzulernen, beim Business- oder Techtalk-Lunch. Dies war auch die Grundidee für das Konzept des Lunches, der zum aktiven, interessanten und kreativen Austausch führen soll. Genug der Rede, nun wollen wir Ihnen endlich das Geheimrezept verraten, zum ersten Mal hier auf Previon+:

Rezept: «Hörnligratin à la Webdevil»

Rezept für 3–4 Personen

  • 500 g Hörnli mittel oder grob
  • 250 g Cherrytomaten
  • 1 Peperoni
  • 150 g Hinterschinken
  • 1 Landjäger
  • 125 g Greyerzer gerieben
  • 0.25 dl Vollrahm
  • 1 Pack Mozzarella
  • 1 Chilischote
  • 1 Bund Schnittlauch, fein geschnitten
  • Gemüsebouillon
  • Paprika oder Cayennepfeffer
  • Pfeffer aus der Mühle

Hörnli bis kurz vor al dente kochen, Wasser abgiessen und in einer Gratinform auskühlen lassen. Cherrytomaten vierteln, Peperoni in feine Streifen schneiden und in den Teigwaren verteilen. Schinken und Landjäger würfeln und ebenfalls unter die Hörnli mischen. 

Den Rahm in einer Schüssel mit dem Schnittlauch mischen und mit Gemüsebouillon, Paprika und Pfeffer würzen. Die Chilischote je nach Schärfegrad mit oder ohne Kerne fein hacken und im Rahm verschwinden lassen. Anschliessend das Rahmgemisch mit einem Löffel portionenweise unter die Hörnli heben.

Zum Schluss den Greyerzer darüber streuen und den geschnittenen Mozzarella darüber verteilen. Für ca. 25 Minuten im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen goldgelb backen.

Gerne können Sie sich auch zum Austausch bei uns Melden, das eine oder andere Geheimrezept hat Sternekoch «Kriegel» noch auf Lager:

Jetzt zum «P+ Open Table» anmelden

Anbei wie gewohnt die Eindrücke zum kulinarischen Highlight auf Flickr:

«P+ Open Table 2017»: Der Zeitgeist zu Besuch