Seit dem letzten Jahr hat sich sehr viel getan im Bereich Social Media Management. Nicht nur die Anforderungen an Social Media Management Tools steigen, auch die Anzahl der Anbieter sind gewachsen. Erfahren Sie, welche Anbieter es dieses Jahr unter die Top Social Media Management Tools 2019 geschafft haben, welche Trends auf dem Markt bestehen bleiben und wie sich die Hersteller in diesem Jahr von den Mitbewerbern abzuheben versuchen.

Artikelnavigation:

Toolübersicht

Bewertung Top Social Media Management Tools 2019
​​​​​Bewertung Top Social Media Management Tools 2019

 

 

Spezialisten vs. Generalisten

2018 sind uns zwei spannende, gegenläufige Entwicklungen aufgefallen im Bereich Social Media Management. Es zeichnen sich immer stärker zwei Kategorien an Tools ab; die Generalisten und die Spezialisten.

Spezialisten Tools fokussieren im Bereich Social Media Management auf ein besonderes Feature und sind eher im tieferen Preissegment anzutreffen, während sich Generalisten Tools immer stärker zu Social Media Marketing Solutions entwickeln. Im Fokus steht dabei jedoch immer die Social Media Präsenz eines Unternehmens und deren Handhabung. Die Tools bilden dabei eine immer integriertere Nutzung von Social Media Management ab und bewegen sich tendenziell im mittleren Preissegment und werden auch von mehreren Abteilungen eines Unternehmens genutzt.

Mit dem Previon+ Newsletter auf dem neusten Stand bleiben

 

Social Media Management Toolevaluation mit Previon+

Aufgrund der hohen Vielfalt der Tools, den unterschiedlichen Ansprüchen und Budgets von Unternehmen, empfiehlt es sich mit einer Tool-Evaluation zu starten, um nicht das falsche Tool auszuwählen. Um das richtige Tool zu finden, richtet man sich entweder an renommierte Institutionen wie G2 Crowd oder man führt eine individuelle Toolevaluation mit Previon+ durch. In Rahmen dieser werden die Anforderungen an ein Tool definiert und die verschiedenen Lösungen ausgiebig getestet. So hat beispielsweise die SBB mit Previon+ in 2018 eine ausgiebige Evaluation durchgeführt. Sie ist weitaus nicht das einzige Unternehmen, das mit Previon+ diesen Weg gegangen ist. 

Starten Sie jetzt eine Toolevaluation mit Previon+:

 Finden Sie das beste Tool für Ihr Unternehmen 
 

Social Media Management Trends 2019

Wohin geht die Reise in 2019? – Welche neuen Features werden von den Herstellern angeboten? Die Tools bleiben ganz klar eigenständig. Der Trend führt nicht hin zu einer «all-in-one» Lösung. Während das eine oder andere Tool bspw. Schnittstellen zu CRM bietet oder die Integration von Monitoring Tools wie Brandwatch oder Talkwalker vorantreibt, bleiben die Tools ganz klar im Bereich Social Media Management anzusiedeln. Jeder Social Media Manager weiss, dass der Bereich Social Media Management immer umfangreicher und komplexer wird. Von der allgemein höheren Bedeutung von Social Media im Unternehmen, zu einer höheren Anzahl an privaten Nutzern von Social Media Plattformen (insbesondere Instagram) wird der Bereich immer wichtiger.

Features und Trends, auf welche die Tools in 2019 vermehrt setzen, sind die folgenden:

  • Integration von neuen Posting-Formaten
  • Social Sharing Unterstützung (zwecks Mitarbeiterengagement)
  • Social Media Advertising
  • Workflows (z.B. Freigabestrategien)
  • Messenger Services (WhatsApp, Facebook Messenger, etc.)

Immer wieder erstaunt sind wir über die Aktualität der Plattformen. So setzen die Tools – sobald technisch und rechtlich erlaubt – aktuelle Posting Formate um. Vor allem bei Instagram ist im letzten Jahr viel gelaufen. Viele Anbieter erlauben bereits das Posten von Video- und Karussell-Posts direkt über das Tool, während andere dazu einen Workaround anbieten um etwa Instagram Stories zu publizieren.

Im Bereich Social Media Advertising überzeugen einige Anbieter mit spannenden Ad Manager Integrationen. Das Potential ist aber bei Weitem noch nicht ausgeschöpft, da sich zurzeit viele auf Facebook Advertising beschränken und vom Funktionsumfang grosse Unterschiede bestehen. Es ist also ein Trendthema im 2019, in welchem viel Entwicklung erwartet wird.

Weitere Funktionen gibt es durch Social Sharing Erweiterungen, die bisher eher von Drittanbietern angeboten wurden – smarp wird in diesem Fall oft genannt. Neben Hootsuite mit «Hootsuite Amplify» trumpft auch Facelift Cloud schon bald mit einer eigenen App auf. Diese Lösungen zielen darauf ab interne und externe Inhalte über das eigene Unternehmen an die Mitarbeiter zu bringen. 

Ein weiterer Trend sind Workflows und Freigabestrategien, die es den Unternehmen erlauben Mitarbeitern unterschiedliche Rollen und Rechte zu erteilen. Social Media Plattformen bieten diese Art von Zusammenarbeit nicht an und sind häufig ein zentraler Punkt bei der Wahl einer Social Media Management Lösung.

Insbesondere im Bereich des Customer Services werden im 2019 vermehrt Messenger Services wie WhatsApp, Facebook Messenger, etc. eingebunden. Einige der untersuchten Tools bieten dazu bereits Integrationen an. 

 

Top Social Media Management Tools 2019

Im Rahmen dieses Blogbeitrags haben wir die folgenden top Tools genauer betrachtet. 
Zu welchem Tool möchten Sie mehr erfahren? – Navigieren sie gleich zum Tool mit unserer Navigation:

Wie im Vorjahr bestehen drei Preissegmente in welche wir die Tools einteilen:

  • Niedriges Preissegment: kleiner 0–1'000 Euro / Monat *
  • Mittleres Preissegment: 1'000–10'000 Euro / Monat *
  • Hohes Preissegment: ab 10'000 Euro / Monat *
    * kann je nach Setup variieren
 

Facelift Cloud

Facelift

Facelift Cloud ist ganz klar eines unserer favorisierten Tools. Die Lösung kommt ursprünglich aus dem Bereich Facebook-Tab Creation (heute das Modul Engagement) – und hat sich zum top Performer unter den Social Media Management Tools entwickelt.

10 verschiedene Module ermöglichen Social Media Management auf höchstem Niveau. Insbesondere im Bereich Publishing hat diese Lösung im Vergleich zu vielen anderen die Nase vorn. Auch Community Management (Modul: Moderation) kann über das Tool vorbildlich abgehandelt werden, unterstützt durch eine vielfältige Team- und Rechte-Struktur, Freigabe-Strategien und Antwort-Vorlagen. Komponenten für Custom Reporting und Social Media Monitoring (Modul: Trendwatch) runden das Paket ab. Facelift Cloud ist insbesondere für Unternehmen geeignet, die im Bereich Social Media mehrere Teams und Abteilungen haben, die sich diesem Thema widmen.

Die vollständige Integration des Facebook Ad Managers sowie wie die Möglichkeit Posts direkt im Tool mit Ad-Spendings zu «boosten», tragen weiter zur hohen Feature-Vielfalt bei. 

Viele weitere Module machen die Lösung zur Online Marketing Suite, die weit über Social Media Management hinausgeht. Gewisse Kritikpunkte haben wir dennoch - so kann das Setup der Lösung relativ komplex werden & der Administrationsbereich könnte übersichtlicher gestaltet sein. Ausserdem würden wir uns weitergehende Insights zur Team-Performance wünschen, bspw. eine Anzeige für die durchschnittliche Beitrags-Bearbeitungs-Zeit oder die Angabe, wie viele Beiträge wann erledigt wurden. Die erwähnten Kritikpunkte werden aber schon bald bearbeitet (gemäss Information von Facelift).

Die top Lösung hat jedoch seinen Preis. Zwar lässt sich durch den modulbasierten Aufbau auch ein günstigeres Angebote zusammenstellen, das mittlere Preissegment erreicht die Lösung aber immer und ist oftmals teurer als andere Anbieter. Aufgrund der hohen Feature-Vielfalt ist dies aber gerechtfertigt. Qualität hat nun einmal seinen Preis.

Besonderheit:

  • Umfangreiche Funktionen im Bereich Social Media Management
  • Unbegrenzte und kostenfreie Anbindung zusätzlicher Social Media Channels
  • Granulare Freigabe- und Rollen-Rechte-Struktur
  • Gute Integration von Social Media Advertising
  • Hohe Ansprüche an die Datenqualität (ISO 270001 Zertifizierung) & Serverstandort Deutschland
  • Ausbau im Bereich Corporate Influencer (Employee Engagement & Advocacy) mit Hilfe eigener App 
  • Ausgezeichneter und schneller Customer Support (In deutsch & englisch, per Chat, E-Mail & Telefon)
 

Falcon.io

Falcon.io

Falcon.io ist – ähnlich wie Facelift Cloud – ein high-performance Tool im mittleren Preissegment. Im Bereich Moderation, Posting und Scheduling von Social Media Beiträgen (Kategorie Publishing) bietet Falcon.io Features auf höchstem Niveau, inklusive Freigabeprozessen. Uns gefallen im Bereich Moderation insbesondere die speicherbaren Custom Streams, bei welchen man bestimmt, welche Beiträge man sehen möchte. Im Bereich Posting-Formate bietet das Tool umfangreiche Optionen (neu bspw. Instagram Video Publishing und Instagram Stories) – teils ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich, dass die Formate zur Auswahl stehen, diese werden jedoch grösstenteils vom Tool angeboten (bspw. ist ein Facebook Karussell-Post möglich, jedoch nicht auf den ersten Blick auffindbar).

Hier treffen wir auf den ersten Kritikpunkt von Facon.io: Gewisse Features des Tools sind etwas «versteckt». Die Navigation ist zwar verständlich aber nicht ganz intuitiv. Der Bereich UI/UX könnte also noch etwas verbessert werden. Dafür ist das Tool international aufgestellt und wird in renommierten Reports als das Top-Tool ausgewiesen. Spannend ist zudem die Akquisition des Anbieters durch Cision. Welche Änderungen dies mit sich bringt, bleibt noch abzuwarten.

Im Bereich Social Media Advertising gibt es Möglichkeiten für Facebook und Instagram Advertising. Die Facebook Advertising Integration wurde sogar von Facebook selbst ausgezeichnet und geht weiter als der Facebook Ad Manager selbst. Ferner bietet der Anbieter einen Content Pool für die Bildbearbeitung, eine eigene App und viele weitere Funktionen. Eine eigene Monitoring Komponente und Reporting Funktionen werden auch angeboten. Custom Reporting ist allerdings ein Zusatzfeature.

Die Möglichkeit, Social Media Nutzerprofile mit Metadaten zu versehen, finden wir ebenfalls sehr spannend. An dieser Stelle ist jedoch Vorsicht geboten, insbesondere aufgrund der höheren Sensibilität seit der DSGVO. Positiv beurteilen wir die Datenschutz- Grundverordnungs-Konformität mit Servern, die in Deutschland stehen.

Alles in allem ist Falcon.io eines der umfangreichsten Social Media Management Tools, das vieles kann, was andere nicht können. Der etwas höhere Preis als bei anderen Herstellern empfingen wir bei Falcon.io deshalb als gerechtfertigt.

Besonderheit:

  • «State-of-the-art» Social Media Management Lösung
  • Umfangreich aufgestellt und international gut angesehen 
  • Integrierte, prämierte Social Media Advertising Funktionen
  • Eigenentwicklung im Bereich Social Media Monitoring sehr ausgereift mit guter Quellenabdeckung
 

CX Social

CX Social

CX Social (ehemals Engagor) ist unserer Meinung nach die Lösung, die sich in den letzten Jahren am weitesten entwickelt hat. In seinem Leistungsangebot schafft der Anbieter den Spagat zwischen Social Media Management, Social Media Listening und Customer Service Tool. Die Qualität des Anbieters wird untermauert durch die sehr gute Bewertung im G2 Crowd Report.

Das Tool versteht sich als reaktive Lösung im Bereich Community Management, nicht als aktive Lösung. Im Bereich Beitrags-Moderation ist das Tool ganz vorne mit dabei. Die Custom Inboxen können sehr user-spezifisch aufgesetzt werden. Dadurch kann bestimmt werden, wer die Beiträge von welchen Kanälen sehen kann. Bei vielen Tools ist das heute noch nicht Standard. Oft ist ein Workaround nötig, damit teamspezifische Inboxen aufgesetzt werden können. 

Im Bereich Social Media Publishing hat das Tool ebenfalls gewisse Updates zu bieten. Man merkt aber, dass Publishing nicht Fokus der Lösung ist – so werden gewisse Posting Formate nicht angeboten. Dafür bietet die Lösung die Integration diverser Messaging Services (u. a. Facebook Messenger und WhatsApp). Zusätzlich dazu bildet das Tool auch Email-Support-Anfragen ab. Im Rahmen dieser Features geht es immer darum, Kundenanfragen über diese Kanäle abzuhandeln. Es besteht also ein sehr bewusster, einzigartiger Fokus, welcher ganz klar im Bereich Kundenservice zum Einsatz kommt. 

Im Bereich Reporting wird viel geboten, unter anderem Reporting zur Team Performance oder gar case-spezifisches Reporting. Ebenfalls spannend ist die Social Media Monitoring Komponente, die mit einer umfangreichen Quellenabdeckung überzeugt und laut CX Social einem Monitoring Tool wie Brandwatch sehr nahe kommt. 

CX Social ist eine innovative Lösung, die im Bereich Community Management weiter geht, als alle anderen Anbieter. Auf Publishing und Social Media Advertising wird bewusst nicht fokussiert, dafür sind gute Reporting und Monitoring Funktionen vorhanden. Preislich ist die Lösung im mittleren Preissegment anzusiedeln und kann je nach Setup auch das Niveau von Falcon.io oder Facelift Cloud erreichen.

Besonderheit: 

  • Fokus des Tools auf Community Management  / Customer Experience
  • Gute Auswertungen im Bereich der Team-Performance eines Unternehmens
  • Integration von Messenger Services (WhatsApp, Facebook Messenger, etc), wie auch Email Anfragen
  • Umfassende Monitoring Komponente inklusive
     
 

Sprinklr

Sprinklr Logo

Sprinklr ist zu einem gewissen Grad ein Ausreisser. Die Lösung ist eine sehr breit aufgestellte Allround-Expertenlösung aufgebaut auf der Social & Messaging Suite und bietet Komponenten für Social Media Advertising, Social Media Listening, Customer Care, uvm. Die Lösung ist dadurch auch in einer anderen Preiskategorie zu positionieren als die anderen Anbieter und mit Abstand die teuerste Lösung, die jedoch alle Einzelbereiche sehr gut abdeckt. Über den Einsatz dieser Lösung nachzudenken lohnt sich jedoch erst ab 20 Nutzer – beziehungsweise bei Use Cases, die eine globale Skalierung haben.   

Die Basis des Tools bildet die Social & Messaging Suite für Social Media Community Management und Social Media Publishing. Zusätzlich dazu kann eine Social Listening Komponente integriert genutzt werden. Auch für Social Media Advertising und Content Marketing besteht eine eigene Komponente. Im Rahmen dieses Blog Posts gäbe es noch die Komponente Care zu erwähnen, die im Bereich Customer Experience anzusiedeln ist.

Sprinklr Listening macht einen guten Eindruck mit einem grossen Datensatz an historischen Daten sowie individualisierbaren Dashboards und Reportings. Sprinklr Listening performt sehr gut im Forrester Wave Report, auch im direkten Vergleich zu Lösungen, welche sich ausschliesslich auf den Bereich Social Media Listening fokussieren. Sprinklr Listening bietet auch die Möglichkeit direkt auf gefundenen Beiträge zu Antworten und bietet somit den Vorteil, dass aus Insights auch Actions abgeleitet werden können. 

Social Publishing & Engagement: Im Publishing Bereich kommt Sprinklr mit verschiedenen Funktionen daher, Scheduling und Cross-Publishing von Posts ist genauso möglich wie auch der Einsatz von Approval-Prozessen, vorgefertigten Antworten uvm. Alles in allem ist Sprinklr in diesem Bereich am weitesten ausgereift und den anderen Anbietern überlegen. Dem gegenüber steht einfach der relativ grosse Konfigurationsaufwand, welcher für das Setup erforderlich ist.   

Für Werbung gibt es den Bereich Sprinklr Advertising. Das Modul konzentriert sich auf die Bereich Mediaplanung-, Ausführung und Auswertung. Unterstützte Plattformen sind bisher Facebook, Instagram, Twitter, LinkedIn, Snapchat und Pinterest sowie auch Yahoo Gemini (Tumblr) und Line.  

Sprinklr ist eine komplette Social Media Suite für global agierende Unternehmen im Hochpreissegment. Das Rollout dauert i.d.R. je nach Umfang zwischen 2-4 Wochen und ist für kleinere Unternehmen nicht geeignet.

Die Platform kann aufgrund des Funktionsumfanges sehr komplex erscheinen, daher ist die individuelle Anpassung eine Notwendigkeit (beispielsweise durch Einschränkung von Funktionen und dadurch Reduzierung von Elementen auf der Oberfläche). Von allen untersuchten Lösungen passt einzig Sprinklr in die Kategorie eierlegende Wollmilchsau, welche beinahe jeden Anwendungsfall abdecken kann.

Besonderheit:

  • Allrounder Lösung mit umfangreichen Features weit über Social Media Management hinaus
  • Sehr starke Social Media Monitoring Komponente
  • Geeignet für global agierende Unternehmen mit höherem Budget
  • Rollout der Lösung ist komplexer als bei anderen Anbietern
  • Hochgradig anpassbar
  • Hochgradig integrierbar in eine ganzheitliche IT-Landschaft (Integration zu CRM, Data Warehouse, Asset Management etc.)
  • Grosser Fokus auf AI und Automatisierung
 

Swat.io

Swat.io

Swat.io ist ein Anbieter speziell für Teams und unterstützt mit Workflows in der Content Planung, dem Publishing und Community Management für Social Media. Das Social Media Management Tool ist sehr einfach aufgebaut und sehr fokussiert. Mit Ad Management wird ein ganz bestimmter Bereich bewusst nicht angeboten, dafür profitieren Kunden von tieferen Preisen.

Swat.io besetzt mit seinen Features durchaus eine sinnvolle Nische im Bereich des Content Publishings und Community Managements. Das Community Management von Swat.io wird über ein einzigartiges Ticketing System gelöst und ist aufgebaut im Stil einer Mail Inbox. Dadurch landen alle Anfragen, also Markierungen, Kommentare und Nachrichten auf den Social Media Plattformen in einer zentralen Ticket Inbox und können übersichtlich abgearbeitet werden. Wer die optionale Social Media Monitoring Funktion nutzt, erhält ausserdem auch alle Erwähnungen der festgelegten Keywords in seine Ticket Inbox. Das  Tool bietet zudem auch Publishing- und Reporting Funktionalitäten. Ein grosser Vorteil des Ticket Systems sind die verschachtelten Kommentare auf Ticket-Ebene. Damit wird nicht bei jedem neuen Kommentar ein neues Ticket eröffnet, sondern der Verlauf der Kommunikation unter dem ursprünglichen Beitrag dargestellt. Damit bleibt auch bei einer hohen Anzahl an Markierungen, Kommentaren oder Nachrichten die Übersicht gewahrt.
 
In diesen drei Bereichen macht Swat.io seine Sache gut und kann fast mit anderen Tools wie Falcon.io oder Facelift Cloud mithalten. Betreffend dem Design & der Usability des Tools haben wir in einigen Fällen etwas negatives Kundenfeedback erhalten, was jedoch immer auch Geschmacksache ist. Am häufigsten bemängelt wurde eine fehlende Vorschau-Funktion. 

Auf Social Media Advertising wird bewusst verzichtet und der Bereich Social Media Monitoring kann optional zum Grundpaket dazu gebucht werden. Das Tool ist unserer Meinung nach für kleine und mittelständische Unternehmen geeignet, die ihre Social Media Community erfolgreich managen und Posts aus dem Tool absetzen wollen sowie auch die entsprechenden Insights daraus gewinnen möchten.

Besonderheit:

  • Fokussierte, spezialisierte Lösung für Content Publishing und Community Management
  • Einzigartiges Ticketing-System im Sinne einer Mailbox
  • Gutes Preis-/ Leistungsverhältnis
     
 

Hootsuite

HootSuite Logo

Auch in 2019 ist Hootsuite eine sehr gute, ernstzunehmende Lösung. Die weite Verbreitung der Lösung stellt den Toolhersteller auch in diesem Jahr vor eine Herausforderung. Das Tool ist so weit verbreitet, dass teils ein Kontakt mit dem Toolhersteller schwierig ist. Der Support von Hootsuite – bei einem Paid Account – ist jedoch von Kunden auf unserer Seite als sehr gut beurteilt worden.

In der Anwendung ist das Tool übersichtlich und leicht verständlich. Im Bereich der Posting Formate ist das Tool jedoch den Top Playern wie Facelift und Falcon unterlegen, meistens sind nur einfache Posts möglich. Spezielle Formate wie Facebook Karussell-Post oder ein Instagram Video-Post werden nicht unterstützt. Es ist jedoch möglich, Kampagnen zu erfassen und Posts auf mehreren Plattformen auszusteuern. Das Tool überzeugt ausserdem mit guten Reporting Möglichkeiten (Customized Reports und PPT Export) und spannenden Integrationsmöglichkeiten von anderen Tools – via App oder Stream. So kann bspw. leicht ein Meldungsstream von Brandwatch oder Google Alerts in das Tool eingebunden werden. 

Positiv bewerten wir auch die Social Media Advertising Möglichkeiten. Hootsuite ist eines der wenigen Tools, die sowohl Werbung auf Facebook und Instagram aussteuern kann. Dies ist jedoch ein Zusatz-Feature, dass weitere Kosten mit sich bringt.

Das Tool kann bereits zum kleinem Preis eingesetzt werden. Bei den günstigeren Starter-Accounts sind die Anzahl User jedoch sehr begrenzt. Wer mehr User will, kommt mit dem Tool in das mittlere Preissegment. In diesem Preissegment befinden sich jedoch auch sehr featurereiche Tools wie Facelift und Falcon. Rein von den Funktionen her kann Hootsuite da nicht mithalten.

Besonderheit: 

  • Einfache Bedienbarkeit und Custom Reporting
  • Mit Hootsuite Amplify wird auf Social Sharing gesetzt
  • Mit Hilfe der App Directory lassen sich viele externe Apps in das Tool integrieren, oftmals auch gratis
     
 

dirico.io

Dirico Logo

Das Tool begrüsst mit ansprechendem Design und innovativen Ideen. Insbesondere im Bereich Publishing überzeugt die Lösung. Hier ist uns die Anzahl an möglichen Posting Formaten positiv aufgefallen. Auch die Cross-Publishing Möglichkeiten (Publishing von mehreren Posts gleichzeitig) überzeugen. Engagement und Community Management mit den Social Media Nutzern wird über den Tab «Dialog» abgebildet, ist übersichtlich dargestellt und einfach auszuführen.

Die Mehrmandantenfähigkeit und der teamübergreifende Kalender erlauben die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit und Redaktionsplanung, welche in Kombination mit kollaborativen Features wie bspw. dem integrierten Task Management, Freigaben und Kommentaren, ergänzt wird. Die Media Library und Analytics-Funktionen runden das Tool ab.

Die Lösung ist sehr gut gelungen. Im Bereich der Funktionen kommt dirico.io fast an die sehr umfangreichen Lösungen wie Facelift Cloud oder Falcon.io heran, ist aber einiges günstiger. Der Bereich Advertising ist unserer Meinung nach noch ausbaubar, eine vollständige Integration eines Facebook Ad Managers besteht beispielsweise nicht. Über Partner-Schnittstellen ermöglicht dirico.io auch Social Monitoring (Talkwaler oder Unicepta) aus der Software heraus.

Weiterer Kritikpunkt: Der Aufbau – oder die Navigation – der Lösung ist auf den ersten Blick nicht gerade intuitiv. Trotzdem: Alles in allem ist die Lösung auf einem sehr hohen Niveau anzusiedeln, zu einem sehr guten Preis. Die Lösung kann bedenkenlos eingesetzt werden, wenn Social Media Advertising keinen Fokus darstellt.

Besonderheit: 

  • Social Media Management Lösung, die sehr viel bietet für ihren Preis.
  • Öffentliche Roadmap in einem Trello Board (obschon letztes Update schon einige Zeit zurückliegt).
  • Rollout von Updates im 3-Wochen-Rhythmus
  • Individuelles Customizing möglich
  • Der Kunde steht bei dirico.io im Fokus – gewisse Bedürfnisse oder gar Änderungen am Tool können individuell umgesetzt werden
  • offene Schnittstellentechnologie
 

Fazit

Die Tools haben sich seit letztem Jahr stark weiterentwickelt. Die unterschiedlichen Strategien der Hersteller machen sich mehr und mehr bemerkbar. Gewisse Tools setzen auf Community Management und Social Media Überwachung (CX Social), für andere ist Publishing und Social Media Sharing (Facelift Cloud, Hootsuite) im Vordergrund. Sprinklr verfolgt die Strategie einer Digital Experience Plattform, welche alle oben genannten Bereiche abdecken möchte. CX Social legt den Fokus auf Customer Service Management und Falcon.io. bietet einen 24h Support an.

Toolauswahl
Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtungen und Schwerpunkten geben wir nicht wie im Vorjahr ein Urteil über die präferierte Lösung ab – sondern empfehlen schlichtweg einen Tooltest mit einer Evaluationsphase. Machen Sie sich über Ihre Anforderungen Gedanken und fordern Sie Demo Accounts an – begleitet durch Previon+ oder eigenständig. Es kommt wirklich stark auf Ihre Ansprüche, Ihr Budget, Ihre Unternehmensgrösse und die Grösse und Wichtigkeit von Social Media an, um zu wissen, welches Tool das richtige für Sie ist.

Publishing und Content Planung
Diese beiden Bereiche sind oft die relevantesten für Unternehmen, die Social Media Management mit einem Tool handhaben wollen. Es gilt darauf zu achten, ob ein Tool alle Posting-Formate für die relevanten Social Media Plattformen anbietet, auf welchen publiziert werden kann. Damit ein Tool wirklich up-to-date mit den neusten Posting-Formaten auf der Plattform ist, braucht es eine beeindruckende Manpower hinter einem Anbieter. In diesem Bereich sind ganz klar vorne: Sprinklr, Facelift Cloud, Falcon.io und dirico.io. 

Da die meisten untersuchten Tools Publishing und Content Planung anbieten, empfiehlt es sich bei der Toolauswahl darauf zu achten, welche weiteren Funktionen ein Anbieter mitbringt. Dabei kann es hilfreich sein, einen Fokusbereich festzulegen:

Fokusbereiche
Unterschiedliche Tools bieten unterschiedliche Fokusbereiche. Welche Tools in welchem Bereich besonders gut sind, ist in der obigen Tabelle nachzuprüfen. Hier exemplarisch festgelegte Fokusbereiche, die ein Unternehmen definieren könnte:

  • Publishing: Facelift Cloud / Falcon.io / Dirico.io / Sprinklr / Swat.io
  • Social Media Management mit vielen Teams und Kanälen: Facelift Cloud / Sprinklr
  • Community Management: CX Social / Facelift Cloud / Falcon.io / Swat.io / Sprinklr
  • Monitoring und Management in einem Tool: CX Social / Sprinklr / Facelift Cloud / Falcon.io
  • Social Media Advertising: Sprinklr / Facelift Cloud / Falcon.io / Hootsuite
  • Teamperformance Reporting: Sprinklr / Dirico.io / CX Social
  • Niedriges Budget: Swat.io / Dirico.io / Hootsuite

Datenschutz und Schnittstellen
Durch die neue Datenschutzverordnung Mitte 2018 hat sich mit der DSGVO einiges geändert. Gewisse Funktionen dürfen die Anbieter nicht mehr anbieten (bspw. Profile Mapping). Bei einer Integration der Daten aus den Social Media Management Tools in das CRM ist jedenfalls Vorsicht geboten.

Schliesslich hat das Thema Datenschutz die Social Media Management Tools weniger berührt als die Social Media Monitoring Tools, da es bei Social Media Management mehr um die eigenen Kanäle eines Unternehmens geht, als um private, unzugängliche Daten. Trotzdem sollte das Thema mit dem individuellen Hersteller angesprochen werden, wenn es von besonderer Relevanz für den Kunden ist. Hier ist bspw. die Lösung Facelift Cloud vorbildlich, die einen sehr hohen Standard im Bereich Datenschutz vorgibt (ISO Zertifizierung).

Trends und Entwicklungen
In diesem Bereich hat sich einiges getan, die Landschaft der Anbieter ist diverser geworden. Auch hier gilt es, sich mit der entsprechenden Agentur oder dem Hersteller kurzzuschliessen über die anstehende Roadmap. Durch die zukünftige Ausrichtung des Tools kann erfahren werden, ob es sich ein Tool in eine Richtung entwickelt, in welche sich auch das entsprechende Unternehmen entwickelt. Bspw. Facelift Cloud oder Hootsuite, die mehr auf Social Sharing setzen, oder ein Falcon.io, welches von Cision übernommen worden ist.

Besonders positiv aufgefallen betreffend Flexibilität im Bezug auf Kundenbedürfnisse sind uns Facelift Cloud und dirico.io. Letzteres überzeugt durch eine öffentliche Trello Roadmap, in welcher der Kunde aktiv Wünsche für neue Features anbringen kann. Facelift Cloud hat sogar einen Feature-Request mit 2 Kunden und Previon+ aufgenommen, der bald einen Release erfahren soll.

Wir gehen davon aus, dass im 2019 folgende Themen im Fokus stehen werden:

  • Integration von Messenger Diensten (WhatsApp, Facebook Messenger, etc.)
  • sinnvoller Einsatz von künstlicher Intelligenz (NLP, intelligent Agents, etc.)  

Schlusswort
Die Toollandschaft, Features und Möglichkeiten gewinnen also an Komplexität. Dadurch erhält eine Tool-Evaluation mehr Gewicht. Die untersuchten Anbieter können alle empfohlen werden – gegeben, man informiert sich über die Tools. Die Hersteller sind nämlich teils so unterschiedlich wie die Kunden selbst. 

Obige Liste an top Tools erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die vorgestellten Tools sind uns positiv aufgefallen und sind teils mit guten Erfahrungen in Kundenprojekten verbunden. Falls Sie mehr Informationen zu einem spezifischen Anbieter brauchen oder ggf. einen Anbieter testen wollen, kontaktieren Sie uns:

Mehr über einen Toolhersteller erfahren

CyrilSchenker

Cyril Schenker

Nicht nur beim Tauchen begibt sich der Innerschweizer gerne in tiefere Gewässer, auch bei Data Analytics Projekten findet er die besten Deep-Dive Insights für Sie heraus.