Immer mehr Unternehmen und Dienstleister wollen und müssen Content-Marketing betreiben. Die wesentlichen Herausforderungen für Marketeer liegen heutzutage im Aufbau einer hochwertigen Informations- und Datenbasis, der Herstellung von Messbarkeit und dem Erwerb des Know-hows zur Interpretation der Daten. Die Wirkung des Inhalts zählt und wird auch gemessen. Die Vorteile und die Ziele,  die dadurch erreicht werden können sind ebenso vielfältig wie vielversprechend. Anbieter können mit Hilfe von Content-Marketing Leads generieren, ihre Reichweite und Sichtbarkeit steigern, Nutzer-Feedback einholen und ihren Erfolg bei der Neukundenakquise sowie bei der Bestandskundenbindung verbessern. Doch häufig mangelt es an einer langfristigen Erfolgskontrolle und damit auch an einer Optimierung der einzelnen Content-Marketing-Massnahmen.

Wir zeigen Ihnen auf, worauf Sie bei der Erfolgskontrolle achten sollten!

Welches sind die wichtigsten Kennzahlen für die Erfolgsmessung von Content Marketing?

Erfolgreiches Content Marketing besteht darin, dass die Nutzer die gewünschten Zielvorhaben des Contentanbieters abschliessen - seien dies Anmeldungen für einen Newsletter, das Ausfüllen eines Kontaktformulars oder Ähnliches. Es gilt, die übergeordnete Zielsetzung zu operationalisieren und so messbar zu machen. Im Idealfall lässt sich dadurch ein Return on Marketing Investment (ROIM) eines einzelnen Inhaltes berechnen.
Ein typischer KPI für die Erfolgsmessung im Content Marketing ist die Anzahl effektiver Nutzer auf dem entsprechenden Content. Weitere Kennzahlen für erfolgreiches Content Marketing sind die Interaktionsrate mit dem Artikel (beispielsweise Likes oder Kommentare auf Social Plattformen) und die Reichweite des Contents, die über Owned Media (eigene, unbezahlte Verbreitung des Inhalts), Paid Media (Sponsored Content) oder Earned Media (das Weiterverbreiten des Contents durch die Leser selbst) vergrössert werden kann.

Content Marketing Strategy

Welche Dienstleister gibt es für die Erfolgsmessung von Content Marketing? Wie messe ich die KPIs?

Für die Messung der Owned und Paid Media sind Anbieter von WebAnalytics-Tools die erste Anlaufstelle. Auch Plattformanbieter wie Twitter, Facebook, LinkedIn, YouTube bieten heute für die Owned Channels Analytics-Tools an. Sobald Inhalte ausserhalb der eigenen Kanäle erfasst werden sollen (Earned Media) helfen Social Monitoring Tools wie z.B. Brandwatch, welche die Interaktionen und die Verbreitung des Artikels messen.
Komplexere Ziele wie beispielsweise die Anmeldung für einen Newsletter, die Kontaktaufnahme via Website oder einen Kauf bedingen ein exaktes Tracking der Website. Eine Vielzahl von Tools unterstützt diese Vorhaben, oftmals wird aber Google Analytics mittels Google Tag Manager verwendet.

Eine weitere grosse Herausforderung besteht darin, verschiedene Datenquellen zueinander in Beziehung zu setzen und dadurch neue Zusammenhänge zu entdecken. Dazu gibt es verschiedene Dashboard Tools, welche die Online- und Social Media-Kennzahlen zusammenfassen und die KPI’s in Echtzeit abbilden. Je nach Stakeholder und Informationsbedürfnis lassen sich unterschiedliche Dashboards erstellen.

Wie kann Previon Plus AG Unternehmen hierbei unterstützen?

Webagentur Previon Plus AG

Wir unterstützen unsere Kunden im Bereich Content Marketing mit der richtigen Handhabung der verschiedenen Kanäle (besonders im Paid Media Bereich). Des Weiteren richten wir die Analysemöglichkeit für Websites ein, so dass diese Kennzahlen exakt gemessen werden können. Ebenfalls unterstützen wir unsere Kunden bei der Redaktionsplanung, indem wir die für sie relevanten Thementrends identifizieren und deren Entwicklung aufzeigen. Dazu setzen wir Methoden der Zeitreihen- und Netzwerkanalyse ein. Wir helfen dem Kunden mit Search Engine Marketing (SEM) ihre Inhalte so aufzubereiten, dass diese auch von Suchmaschinen gefunden werden.
Für die Earned Media Verbreitung bieten wir unseren Kunden ein Brandwatch-Dashboard an. Dieses ermöglicht es uns die Sozialen Medien zum entsprechenden Content genauestens zu beobachten und in Krisensituationen schnell und gezielt einzugreifen. Das Tool nutzen wir ebenfalls um mögliche Influencer zu identifizieren, damit diese gegebenenfalls für eine Kampagne genutzt werden können. Brandwatch erlaubt uns einen genauen Überblick über das Meldungsvolumen zu einem Unternehmen oder einer Marke zu erhalten, diese Daten zusammen mit den Kunden auszuwerten und Handlungsempfehlungen abzuleiten. Weitere Anwendungsgebiete sind Themen- und Konkurrenz-Monitoring, Krisenmonitoring, Trend- und Reputation-Analysen etc..
Mit all diesen Daten, die wir aus den verschiedenen Tools zusammengestellt haben, entwickeln wir für den Kunden regelmässige Reports mit Empfehlungen und Tipps, wie das Content Marketing weiter ausgebaut werden kann.

Weitere Inhalte zu Corporate Blogs:

 

Über uns

Previon+ unterstützt Kunden mit Beratung, Design und Technologie, um Digitale Platformen und Monitoring Dashboards zu realisieren. Previon ist prefered Partner von Brandwatch in der Schweiz und setzt zusätzlich Tools wie Drupal, Klipfolio, Domo oder Tableau ein.

 Wollen Sie mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns!