Geben Sie ein Suchstichwort ein und klicken Sie auf Suchen, um Resultate anzuzeigen.

Auf diese Trends setzen wir in 2020

Angela Fioroni
Head of Previon Next / Digital Consultant
Auf diese Trends setzen wir in 2020
Das neue Jahrzehnt ist da: Aufbruch und Innovation liegen in der Luft. So auch bei uns! Welche bekannten und neuen Trends uns dieses Jahr beschäftigen, zeigen wir hier.

Ich hoffe, Sie sind genauso gespannt auf das neue Jahr wie ich! Denn dieses Jahr gibt es einen Haufen neuer und bekannter Trends, die sowohl Unternehmen als auch Märkte nachhaltig beeinflussen. Wir werden uns auch dieses Jahr wieder mit vielen spannenden Themen auseinandersetzen. Das sind unsere Top 5:

Diese 5 Trends werden uns im 2020 begleiten

 

1) Personalisierung für bessere Kundenerlebnisse

Personalisierung ist kein neuer Trend – aber immer noch ein Wichtiger! Leider gibt es immer noch Unternehmen, die ziellos Kunden mit Werbungen bombardieren. Solche planlosen Massnahmen sind eher kontraproduktiv und können sogar rufschädigend sein. Wir sind heute in der Lage, fast alles über unsere Kunden in Erfahrung zu bringen. Fehlen uns Informationen, bieten uns Marketingtools von Google, Facebook und Co. aber auch Umfragen die Möglichkeit, unsere Zielgruppe genauer kennenzulernen. Nutzen Sie die vorhanden Daten und verknüpfen Sie diese mit Marketing Automation Tools, um Ihren Kunden eine individuelle Ansprache und ein positives Erlebnis bieten zu können. Wichtig ist, den Kunden die richtige Informationen auf den richtigen Channels und zum richtigen Zeitpunkt zu liefern. Wir helfen Ihnen dabei.

Companies that still aren’t investing heavily in analytics by 2020 probably won’t be in business in 2021.

Daniel Newman, Forbes

2) Big Data smart genutzt

Auch dieses Jahr werden werden wir uns Themen, wie Datenverarbeitung und -analyse, Datenstrategien, Data Governance und Data Literacy widmen. Das Bedürfnis nach Messbarkeit ist überall gestiegen, ebenso das Bewusstsein, dass sich daraus ein Nutzen ziehen lässt – bei Grossunternehmen als auch immer mehr bei innovativen KMUs. Darüber hinaus wünschen sich Kunden eine personalisierte Ansprache, was nur erreicht werden kann, mit dem richtigen Tracking, dem Zusammenführen von Datensilos und bereichsübergreifenden Prozessen. Hier können sogenannte Customer Platforms (CDPs) eingesetzt werden. Dieses Jahr widmen uns nachhaltigen Strategien, die Datensilos durchbrechen und Konversions optimieren.

3) Disruptive Geschäftsmodelle made by Corporates

Junge Startups fordern etablierte Unternehmen zunehmend heraus. Mit agilen und kundenzentrierten Lösungen mischen diese etablierte Märkte auf und bringen selbst gestandene Unternehmen ins Rütteln. Doch was passiert, wenn solche Unternehmungen einen Sparringpartner oder Agentur haben, die ihnen genau die richtigen Fähigkeiten, Methoden, Technologien und Prozesse zur Verfügung stellen? Eine perfekte Symbiose mit immensen Chancen. In 2020 werden mutige KMUs mit agilen und innovativen Partnern die Märkte beeinflussen und neue innovative Geschäftsmodelle ins Leben rufen. Wer ist bereit für den Wandel?

4) Progressive Web Applications (PWA)

Mehr und mehr Suchanfragen im Netz laufen über das Smartphone. Bisher bestand das Problem für Unternehmen darin, dass sowohl eine responsive oder mobile Webseite als auch zusätzlich eine native App entwickelt werden musste, wollte man sich am Markt behaupten. Das ist kostenintensiv und darum setzen wir ab diesem Jahr auf Progressive Web Applications (PWA). PWAs machen die doppelte Entwicklung weitgehend überflüssig, da sie wie eine Webseite mittels URL aufgerufen oder auf dem Smartphone-Homescreen abgespeichert werden können und gleichzeitig Offline-Funktionalitäten bereitstellen. Mit PWAs kann auch ein komplizierter Freigabeprozess durch den App-Store-Anbieter umgangen werden.

 

5) Neue Agentur- und Zusammenarbeitsmodelle setzen sich durch

2020 wird aus unserer Sicht das digitale Transformationsjahr für kleine und mittelständige Unternehmen in der Schweiz. Dieser Umbruch ist sowohl aufregend als auch beängstigend – da den Unternehmen teilweise das Know-How oder Ressourcen fehlen. Doch im Wandel braucht es eine ausgereifte Vision, das richtige Team sowie agile Methoden. Es bleibt oft keine Zeit neue Fachkräfte zu rekrutieren, da jetzt gehandelt werden muss. Darum wird 2020 ein Jahr, in dem vor allem KMUs die Beziehung zu ihren Agenturen und Dienstleistern neu ausrichten müssen. Aber auch Agenturen müssen sich wandeln, um den neuen Herausforderungen von KMUs gerecht zu werden. Darum werden sich neue Modelle der Zusammenarbeit etablieren. Der Trend geht in Richtung On-Demand-Servicemodelle, damit Unternehmen die Fähigkeiten und Erfahrungen erhalten, die sie benötigen, wenn und solange sie diese benötigen.

 

Welchen Trends widmen Sie sich dieses Jahr? Kommen Sie auf ein Kaffee vorbei und erzählen Sie uns von Ihren Vorhaben und Strategien. Wir helfen Ihnen dabei, diese erfolgreich und nachhaltig umzusetzen.